Die Männerriege Mitlödi ist an der Chilbi Mitlödi nicht mehr wegzudenken.
Von: eing.
Quelle: Glarus24.ch
www.glarus24.ch

Bereits zum zwölften Mal fand die Chilbi Mitlödi unter Mitwirkung der Männerriege auf dem Rathausplatz statt. Das erste Mal wurde im Raclettezelt nicht mehr geraucht.

Gehört einfach zur Mitlödner Chilbi: die Männerriege mit dem Raclettezelt. (Bild: zvg)

Für diejenigen, die nicht ohne Glimmstängel sein konnten, stand ein gedeckter Raucherplatz vor dem Zelt zur Verfügung. Mit viel Engagement bereiteten sich die Turner auf die Chilbi in Mitlödi vor. Einige opferten mehrere Ferientage für den Aufbau und arbeiteten unermüdlich in der Festbeiz mit. 
Da die Dekoration mit dem Thema «Oktoberfest» im vergangenen Jahr bei den Besuchern guten Anklang fand, wurde auch dieses Jahr Oktoberfest gefeiert. DJ Frederic unterhielt die Gäste mit guter Partymusik und lockte so manchen Gast auf die Tanzbühne, die rege benutzt wurde. Am Samstagabend war das kleine Turnerzelt brechend voll und bei genauem Hinschauen entdeckte man auch einige Prominente aus dem Glarnerland. Die Stimmung war an allen drei Tagen sehr gut. Es wurde gesungen, gelacht und die witzigen Minidrinks sorgten besonders beim weiblichen Geschlecht für gute Laune. Nebst Raclette wurden wieder Weisswürste und Brezen zum Verzehr angeboten. Natürlich konnten auch original Münchner Lebkuchenherzen im Raclettezelt gekauft werden. Diese gehören zu jedem Oktoberfest wie die Krachledernen, die von einigen Turnern stolz getragen wurden. Zur Freude aller befanden sich auch ein paar Dirndlträgerinnen unter den Gästen. 
Mit viel Herzblut sind die Turner jedes Jahr an der Chilbi dabei. Sie arbeiten nicht gegeneinander, sondern miteinander und das macht ihre Anlässe so besonders. 
Viele Stammgäste bedankten sich vor dem Heimgehen für die schönen Stunden, die sie wieder einmal im Raclettezelt verbringen durften.


Live-TV, toller Sound und verrückte Cheerleaders

Quelle: Powerman Zofingen www.powerman.ch


Viel Spektakel am Powerman Zofingen
 
 
Bei der 21. Powerman Duathlon-WM wird die Post auch neben der Rennstrecke abgehen. Dafür sorgen ein erfahrener DJ, eine tolle Dancecrew als Cheerleaders, viele weitere Attraktionen und das Schweizer Sportfernsehen (SSF), das das ganze Spektakel am Sonntag, 6. September, in der entscheidenden Phase live überträgt. Gleich mehrere Geburtstage werden in Zofingen gefeiert.

Zur Festhütte wird die 21. Austragung der Powerman Duathlon-WM mit Bestimmtheit. Dafür garantiert rein schon der Auftritt von Fredy Bader alias DJ-Frederic (www.dj-frederic.ch). Der Aargauer feiert nämlich am Tag nach dem Powerman-Sonntag seinen Geburtstag. Wie alt der Plattenteller-Haudegen aus Muri wird, will er nicht verraten. Seinem Übernamen «Fröschli» wird DJ-Frederic aber keineswegs gerecht. Bereits beim diesjährigen Ironman Zürich sagten sich die Verantwortlichen, «sei kein Frosch» und engagierten den Aargauer Stimmungsmacher und das will für Zürcher ja ´was heissen. DJ Frederic wird mit Powermusik unter anderen von Village People, Queen oder Tina Turner sowohl den Athletinnen, Athleten als auch Zuschauern und VIPs ganz gehörig einheizen.

Exklusive VIP-Zone

Erstmals in Zofingen kommen die prominenten, speziell eingeladenen Zuschauer inmitten der Powerman-Zielarena in den Genuss einer VIP-Lounge. Gut möglich, dass dort Legenden wie etwa der aktuelle und achtfache Schweizer Behindertensportler des Jahres, Heinz Frei, eine ist, zu bestaunen sein werden und ob den Top-Leistungen der Athletinnen und Athleten selbst ins Schwärmen kommen werden.

Live am TV

Seit dem 1. Juli sendet das Schweizer Sportfernsehen (SSF) ein 24-Stunden-Programm. Ein erstes Highlight stellte die 150-minütige Live-Berichterstattung über den Ironman Zürich dar. Wie schon in Zürich wird auch in Zofingen ein ehemaliger Spitzensportler Moderator der SSF-Live-Sendung sein. Therry Brunner ist einer der erfolgreichsten Schweizer Snowboarder in der Kategorie Freestyle. Der Dielsdorfer feierte grosse Erfolge auf der Weltcup-Tour (insgesamt sechs Weltcupsiege und 13 Podiumsplätze). Saisonhöhepunkte waren die Teilnahmen an den Olympischen Spielen in Salt Lake City 2002 und in Turin 2006. In Salt Lake City gab Brunner auch sein Debüt als Ko-Kommentator von SF. Kaum zu glauben: Brunner feiert am 6. September in Zofingen seinen 34. Geburtstag. Dies wird nicht nur den DJ freuen! In Zofingen sendet das Schweizer Sportfernsehen von 14 bis 16 Uhr live mit einer Handvoll Kameras. «Drei werden dabei im Ziel stationiert sein, deren zwei sind unterwegs», bestätigt SSF-Programmleiterin Claudia Lässer. Im Live-Studio im Zielraum werden Organisatoren, prominente Zuschauer, ehemalige Duathlon-Cracks und vor allem erfolgreiche Athletinnen und Athleten interviewt. Von der Strecke gibt es viele packende Einspielungen und News von den total elf im Einsatz stehenden SSF-Mitarbeitern. Live mitverfolgt werden kann das Rennen auch übers Internet dank www.internettv.ch. Am 6. September gibt es abends um 22.30 Uhr eine Wiederholung der zweistündigen Live-Sendung vom Powerman Zofingen. Auch am Tag danach, also am 7. September, kann man das Zofinger Duathlon-Spektakel auf SSF noch einmal geniessen: Um 16 Uhr und von 20 bis 22.30 Uhr.
Mehr Infos gibt’s auf www.sportfernsehen.ch.